Donau-Kurier-Bericht vom 21.12.02

Wie im DONAU KURIER vom 21./22. Dez. 02 berichtet wurde, hat der Marktgemeinderat Manching in seiner Jahresabschlußsitzung die Sitzungsgelder in Höhe von 725 Euro an die ortsansässige „Claudius Bayerl Stiftung“ gespendet. Das Geld überbrachte die stellvertretende Bürgermeisterin Maria Froschmeier im Namen des gesamten Marktgemeinderates persönlich an den Stiftungsvorstand in Oberstimm. Dieser bedankte sich ganz herzlich für die Spenden – das Geld wird direkt an zwei Straßenkinderprojekte in Brasilien (Parnaiba) und Afrika (Harare in Simbabwe) weitergeleitet, wo hungernde, oft auch verwaiste Kinder mit Nahrung versorgt werden und schulische Bildung erhalten. Vor allem in Harare ist die Situation zur Zeit sehr zugespitzt, da durch die Dürrekatastrophe in Afrika eine Hungersnot unvorstellbaren Ausmaßes droht. Der Stiftungsvorstand drückte seine große Freude aus, daß die Straßenkinder, die so dringend auf Hilfe angewiesen sind, nicht vergessen sind.

Auch von dieser Stelle aus sagen wir den Marktgemeinderäten noch einmal ein herzliches Vergelt´s Gott!

Blättern Sie hier weiter durch unsere Neuigkeiten